Foto: Karawane Reisen

Mit Karawane auf Safari mit den Kindern die „Big 5“ sichten


Der Reiseveranstalter Karawane hat eine zehntägige Selbstfahrer-Tour entlang der süd-afrikanischen Garden Route konzipiert, die sich speziell an Familien mit Kindern richtet. Kurze Fahrzeiten, Safaris in kinderfreundlichen Wildparks und Badeaufenthalte an ­weißen Sandstränden erfüllen die Wünsche junger Afrika-Fans.

Ob Löwe, Elefant oder ­Giraffe – afrikanische Tiere strahlen auf viele Kinder eine ganz besondere Faszination aus. Die Kleinen verlieren sich regelrecht in Geschichten aus Büchern oder Filmhits à la „Der König der Löwen“. Bei manchen erweckt der ferne Kontinent sogar so viel Interesse, dass sie sich derart ausgiebig mit ihren Lieblingstieren und beispielsweise deren Futterquellen oder Lebensräumen beschäftigen, dass sie mit ihrem Wissen sogar Erwachsene ins Staunen versetzen – stets hinfiebernd auf den nächsten Besuch im Zoo. Der größte Traum der kleinen Afrika-Fans: einmal an einer echten Safari teilnehmen! Um diesen Wunsch in die Realität umzusetzen, hat der Spezial-Reiseveranstalter Karawane Reisen eine zehntägige Selbstfahrer-Tour von Port Elizabeth bis nach Kapstadt im Angebot, die speziell auf die Bedürfnisse von Familien ausgerichtet ist. Das Highlight der Reise: eine Safari in einem kinderfreundlichen Wildpark, in dem die „Big Five“ hautnah beobachtet werden können.

Foto: Karawane Reisen

Safaris, Strände & Sightseeing-Highlights

Kinder, die sich besonders gut mit Afrika auskennen, wissen sofort, wer die „Big Five“ sind: der Elefant, das Nashorn, der Büffel, der Löwe und der Leopard. Sie alle streifen beispielsweise durch das Kariega Game Reserve an Südafrikas Ostkap, dem ersten Halt der Karawane-Reise. An drei Tagen stehen hier Pirschfahrten in Safari-Fahrzeugen an, auf denen man nicht nur das einmalige Tier-, sondern auch das Pflanzenreich Afrikas bestaunt – und das alles in besonders kinderfreundlicher Atmosphäre. Natürlich sind Safaris nicht die einzigen Aktivitätsmöglichkeiten in Südafrika: Abwechslung wird hier groß geschrieben und Langeweile hat keine Chance! So sorgt ein Badeaufenthalt an den weißen Sandstränden der Oyster Bay für erfrischende Abkühlung. Wanderungen durch die Region – optional auch auf dem Sattel eines Pferdes – ergänzen das Programm. Entlang der weltberühmten Garden Route mit ihren vielen Bergen, Flüssen, Stränden und Lagunen genießen Familien auf dem Weg Richtung Kapstadt zudem die Landschaft beim Kanufahren – oder dem Überqueren der 77 Meter langen „Suspension Bridge“ über dem Storms River. Weitere „tierische Höhepunkte“ sind der Besuch des „Bird’s of Eden“, ein drei Hektar großes Freiflug-Vogelhaus mit über 3.500 Vögeln, sowie der Aufenthalt in der Region Oudtshoorn, die vor allem für ihre unzähligen Straußenfarmen bekannt ist. Zum krönenden Abschluss kann in der Kapregion noch eine Rundfahrt durch das Weinanbaugebiet unternommen sowie der ein oder andere Oldtimer im Motormuseum in ­Franschhoek ­bestaunt werden.

Foto: Karawane Reisen

Viel Erlebnis, wenig Fahrt

Die komplette Erlebnisreise wurde von Karawane auf Familien mit Kindern maßgeschneidert und dementsprechend clever durchkonzipiert. Besonders viel Wert legt der Veranstalter beispielsweise auf die Kinderfreundlichkeit der Aktivitäten und der Umgebung. Zudem erstrecken sich die planmäßigen Aufenthalte häufig über zwei bis drei Tage und die einzelnen Reise-Stationen sind mit Ausnahme der Fahrt von Oudtshoorn nach Paarl meist gerade einmal 100 Kilometer voneinander entfernt. Auf diese Weise entfallen zu lange Fahrten, die für Familien mitunter anstrengend werden können. Buchbar ist der zehntägige Erlebnis-Trip (Webcode: 23519) ab 1.588,- Euro pro Erwachsenem und 498,- Euro pro Kind unter zwölf Jahren unter www.karawane.de.

Im Trend:

Neueste Beiträge

Mehr lesen

Newsletter abonnieren & 10% Rabatt sichern:

Produkt Schlagwörter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren & 10% Willkommens-Rabatt sichern:

Newsletter abonnieren